Es kann die österreichische Musiklandschaft durchdeklinieren, hilft, Fußballschuhe auseinanderzuhalten und sorgt dafür, dass die Pokémon-Macher den Überblick über ihre Figuren behalten. Das Tool „PoolParty“, das die Semantic Web Company entwickelt hat, kann einiges. Florian Huber erklärt, wie es funktioniert.