Die Semantic Web Company (SWC) berät seit 2004 Unternehmen und öffentliche Organisationen in der Einführung und Implementation von Semantic Web & Linked Data Technologien und darauf aufbauender Organisations- & Geschäftsmodelle.

Neben dem Beratungsgeschäft unterhält die Semantic Web Company eine eigene R&D-Abteilung, in welcher im Rahmen von nationalen und europäischen Projekten Semantic Web Technologien zur Marktreife geführt und in Kooperation mit Industriepartnern oder Kunden eingeführt werden. Die Semantic Web Company ist assoziiertes Mitglied der Semantic Web Outreach Group des World Wide Web Konsortiums und unterhält mit der I-SEMANTICS Konferenz die europaweit größte europäische Transferveranstaltung zum Thema semantische Technologien an der Schnittstelle zwischen Forschung und Industrie.

Im Projekt NOLDE fungiert die Semantic Web Company als technischer und methodischer Partner und bringt umfangreiches Wissen und Erfahrung zu den Themen Linked Data Technologien, Metadatenmanagement und semantische Wissensmodellierung ein.

Folgende Personen sind u.a. an der Projektumsetzung beteiligt: Die Projektleitung bei der Semantic Web Company obliegt Mag. Andreas Blumauer, der unter anderem für die Organisation der Workshops tätig werden wird. Der Technologie- und Kompetenztransfer im Bereich Linked Data erfolgt durch Mag. Helmut Nagy, Florian Huber und Harald Beck.