Der ÖGB-Verlag ist Österreichs führender Cross-Media-Verlag im Bereich Arbeit – Recht – Soziales und kann umfassenden österreichischen arbeitsrechtlichen Content in das Projekt NOLDE einbringen, unter anderem strukturierte Inhalte aus der Österreichischen Kollektivvertragsdatenbank, Mechanismen zur Verlinkung auf Urteile und Gesetzbücher sowie digitale Satzdaten arbeitsrechtlicher Fachpublikationen und Zeitschriften.

Weitere spezielle Kompetenzen und Beiträge des ÖGB-Verlags:

  • Kenntnis der Anwender-Bedürfnisse und der Anwendungsszenarien;
  • Kenntnis des Marktes und des institutionellen Umfeldes;
  • Erfahrungen mit einer Vielzahl an Geschäftsmodellen vom traditionellen Printprodukt über Webapplikationen bis zu Social Media Produkten;
  • Arbeitsrechtliches, legistisches und handlungsorientiertes Fachwissen zur semantischen Auszeichnung der Inhalte und zum Aufbau eines Faktennetzes;
  • Ein eingespieltes Team an Fach-EditorInnen und IT-MitarbeiterInnen.

Folgende Personen sind u.a. an der Projektumsetzung beteiligt: Die Projektleitung beim ÖGB-Verlag obliegt Mag. Christian Wachter, der u.a. für die semantische Aufbereitung des ÖGB Contents verantwortlich zeichnet. Unterstützt wird er von Oskar Wirth, der für die technische Realisierung zuständig ist. Maga. Iris Kraßnitzer und Claudia Herrmann sind vor allem für die Pflichtenhefterstellung sowie Produkt- und Geschäftsmodellentwicklung verantwortlich.