Am 28. April fand in den Räumlichkeiten des Compass Verlags eine Diskussion zu möglichen Business Model Optionen zum Thema Linked Data in der Verlagswirtschaft, insbesondere unter Berücksichtigung von klein- und mittelbetrieblichen Strukturen statt.

Nikolaus Futter, Geschäftsführer der Compass-Gruppe, erörterte im Dialog mit VertreterInnen der FH St. Pölten und der FH JOANNEUM Entwicklungen und Erfahrungen aus der eigenen Unternehmenshistorie und weiteren Beispielen aus der Branche zu mannigfaltigen Aspekten der Datenbewirtschaftung und der Rolle von Linked Data, auch unter Berücksichtigung von Fragen zu Erlösmodellen und rechtlichen Bereichen.

Die wichtigsten Diskussionspunkte und Empfehlungen werden in einer projektbegleitenden Informationsbroschüre publiziert.